Deutsch

Vorstellung des Faches Deutsch an der HvK

Das Fach Deutsch hat die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler durch die Verzahnung von sprachlichen, literarischen und medialen Inhalten zur kulturellen Teilhabe zu befähigen.

Lehrwerke

Die Fachschaft Deutsch hat sich in der Sekundarstufe I für die Reihe Deutschbuch des Cornelsen Verlags entschieden (https://www.cornelsen.de/deutschbuch/1.c.2859165.de), die ein Sprach-/Lesebuch und Arbeitsheft beinhaltet. Die Reihe hält Differenzierungsmaterial auf unterschiedlichen Niveaustufen bereit und bietet Möglichkeiten zur Selbstdiagnose, wodurch wir Schülerinnen und Schüler individuell fördern und zur selbständigen Reflexion ihres Lernprozesses befähigen können.

Dieses Konzept verfolgen wir ebenfalls in der Sekundarstufe II, in der das Lehrwerk Texte, Themen und Strukturen (https://www.cornelsen.de/lehrkraefte/reihe/r-3550/ra-9906/konzept) eingesetzt wird, welches einerseits wissenschaftliche Informationen und Beispiele zur deutschen Literaturgeschichte aber auch Erläuterungen zu unterschiedlichen Methoden und Arbeitstechniken enthält. Auf diese Art und Weise können wir die Schülerinnen und Schüler kleinschrittig auf das Abitur vorbereiten und in ihrem eigenverantwortlichen Lernprozess unterstützen.

Fördern und Fordern

Die Berücksichtigung individueller Stärken und Schwächen ist essentieller Bestandteil des Deutschunterrichts an der HvK. Nicht nur im Regelunterricht, sondern auch im Rahmen von Projekten in Kooperation mit externen Partnern, werden die Heranwachsenden, dem jeweiligen Lernstand entsprechend, gefördert.

Das in Zusammenarbeit mit dem Löffler-Institut in Bochum (http://www.loeffler-institut.de/) durch-geführte Programm zur Rechtschreibförderung ermittelt beispielsweise die Rechtschreibleistung unserer Schülerinnen und Schüler am Ende des 1. Halbjahres der Klasse 5. Basierend auf diesen Ergebnissen werden die Kinder bei Bedarf individuell im 2. Halbjahr der Klasse 5 und im 1. Halbjahr der Klasse 6 in Kleingruppen gefördert. Der Erfolg dieser Maßnahme wird durch einen Nachtest ermittelt, um auch längerfristig Defizite beheben und die Kinder und Jugendlichen weiter unterstützen zu können.

Die Kompetenzen des Lesens und Schreibens werden zusätzlich durch unser MediaCampus-Projekt in der Mittelstufe gestärkt, bei welchem wir mit der Funke Mediengruppe zusammenarbeiten (https://mediacampus-projekt.de/der-neue-mediacampus/). Dieses in Jahrgang 8 angesiedelte Projekt vertieft die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler Zeitungen wie auch digitale Medien zur kritischen Informationsbeschaffung zu verwenden und selbst Zeitungsartikel und Kolumnen zu verfassen. Angeschlossen an dieses Projekt bietet die HvK eine Zeitungsecke in unserem Ganztagsbereich an, in der Interessierte täglich die Möglichkeit haben, die aktuelle Ausgabe der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) zu lesen.

Außerschulische Lernorte

Der Deutschunterricht beinhaltet nicht nur das Analysieren von literarischen Klassikern im Klassenzimmer.

Um das Leseinteresse und die Lesemotivation der Kinder und Jugendlichen auch über die unterrichtlichen Lehrwerk hinaus anzuregen, steht die HvK in engem Kontakt mit der Stadtteilbücherei Gerthe (https://www.bochum.de/C125708500379A31/vwContentByKey/W273QGSH418BOLDDE). Hier haben die Schüler und Schülerinnen von der 5. bis zur 12. Klasse die Möglichkeit belletristische wie fachwissenschaftliche Bücher oder andere Medien zu entleihen. Der Ort bietet zudem eine entspannte Atmosphäre, die nicht nur während der Mittagspausen zum Lesen einlädt, sondern auch zur schulischen Recherche während der Lernzeiten.

Rechtschreibförderung

In der Erprobungsstufe werden die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf gezielt gefördert, damit vorhandene Defizite in der Rechtschreibung aufgearbeitet und vermindert werden. Die HvK arbeitet hier mit dem Löffler Institut in Bochum zusammen. Mittels eines Testverfahrens dieses Institutes werden die Rechtschreibleistungen der Schülerinnen und Schüler der Stufe 5 überprüft. Auf der Grundlage der Testauswertung erfolgt die Auswahl der Schülerinnen und Schüler, welcher einer zusätzlichen Rechtschreibförderung bedürfen. Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler erhalten im 2. Halbjahr der Stufe 5 sowie im 1. Halbjahr der Stufe 6 jeweils eine Unterrichtsstunde zusätzlichen Rechtschreibunterricht. Dieser erfolgt klassenweise in drei Lerngruppen durch Lehrkräfte der Fachschaft Deutsch. Am Ende dieser einjährigen Förderung wird ein erneuter Test durchgeführt, um den Erfolg zu dokumentieren.

HvK D Curriculum Sek II (Januar 2017)

HvK D Curriculum Sek I (April 2015)