Die 9er waren in Lüttich!


Die Französisch-9er fahren nach Liège

Liège, oder auch Lüttich, ist eine belgische Großstadt, die an der Maas liegt. Wir, also die zwei Französischkurse der neunten Klasse, haben zusammen mit Frau Gerhardt und Frau Albrecht an einem warmen Sommertag einen Ausflug dorthin unternommen.
Nach ca. zwei Stunden Fahrtzeit und einem kurzen Stopp in den Niederlanden kamen wir an und wurden von Frau Gerhardt mit Rallye-Fragen und einem Stadtplan ausgestattet. Die Kleingruppen zogen los, manche in Richtung *L’escalier Montagne de Bueren*, andere in Richtung Stadtmitte und wieder andere an die Maas.
Die Rallye-Fragen führten uns auch durch die
verschiedenen kulinarischen Spezialitäten von Liège,
wie Waffeln, Biersorten und Pralinen. Allgemein hat jeder in der Stadt Französisch geredet – kein Wunder, Französisch ist Amtssprache – trotzdem war es toll, die für vier Jahre gerlernte Sprache endlich anzuwenden.

Sehenswürdigkeiten gab es in Liège auch an jeder Ecke, wie zum Beispiel die Cathédrale St. Paul, die ein absolutes Muss beim Besuch ist. Besonders beeindrucken die bunte Deckenmalerei und die kunstvollen Statuen, aber der Innenhof bietet nochmal einen anderen Blick auf den großen Glockenturm der Kathedrale.
Wenn man sich für Kirchen oder Architektur interessiert, ist man in Liège auf jeden Fall richtig, da wirklich an jeder Ecke eine Kirche ist. Aber wenn nicht, ist das auch kein Problem, da die große Innenstadt zum Shoppen, Essen und Trinken einlädt. Auf dem Platz vor der Kathedrale finden sich genügend Sitzplätze, ein
Waffelladen und es wird sogar Gemüse angebaut!
Im Sommer sollte man auf jeden Fall einen
Sonnenschutz mitnehmen, da sich die Großstadt
aufheizt, auch wenn an der Maas ab und zu ein
frisches Lüftchen weht. Auch wenn einem heiß wird,
sollte man unbedingt davon absehen, im Fluss zu
baden, und stattdessen lieber eine Bootsfahrt
machen. Das haben wir leider nicht gemacht, aber
vielleicht macht das ja der nächste Französischkurs.
Ich denke, dass die Fahrt nach Liège für alle ein
Erlebnis war und viele Spaß an der Rallye hatten,
auch als hinterher die Beantworter der meisten
Fragen belgische Spezialitäten gewannen. Gegen
Abend trafen wir wieder an der HvK ein und haben
nun einen spannenden und erlebnisreichen Tag in
Erinnerung.
Text und Fotos: Janika Richter, 9c