Erziehungswissenschaften/Pädagogik

Das Fach Erziehungswissenschaft/Pädagogik beschäftigt sich mit Erziehungssituationen und Erziehungsprozessen, analysiert diese hinsichtlich der Einflussfaktoren auf das Erziehungsgeschehen und betrachtet die Erziehungswirklichkeit aus unterschiedlichen theoretischen Blickwinkeln. Durch unterschiedliche Zugänge wird versucht die Erfahrungen der SuS mit einzubeziehen und eine kritisch reflexive Grundhaltung zu schaffen, die es den SuS ermöglicht selbstverantwortlich und kritisch die moderne Erziehungswirklichkeit zu hinterfragen und zu einem argumentativen Urteil zugelangen.

Entscheidend ist dabei, dass keine monokausalen Erklärungsmuster vorgegeben werden, sondern die SuS eigenständig die Reziprozität der verschiedenen Teildisziplinen erkennen und für ihr eigenes Handeln nutzbar machen.

Das theoretische Lernen wird durch verschiedenen Kooperationen und Projekte unterstützt. Beispielsweise findet eine Kooperation mit der Hilda-Heinemann Schule statt, in der die SuS ihr theoretisches Wissen in der Praxis wiederfinden können. Ferner bieten Projekte wie beispielsweise

– Deine Anne, ein Mädchen schreibt Geschichte –

den Schüler/innen die Möglichkeit sich als Peer-Guides zu engagieren und ihr Wissen anderen Schuler/innen zu vermitteln.