Mit Kindern lernen – Rückblick auf einen virtuellen Elternabend

Nachdem wir zunächst darauf eingestellt waren, dass wir nach den Osterferien den Schulbetrieb wiederaufnehmen können, müssen wir nun sogar befürchten, dass sogar noch weite Teile des kommenden Schuljahres in einer Mischung aus Präsenz- und Distanzangeboten stattfinden wird. Das würden wir uns alle anders wünschen, wir können die Situation aber nicht verändern.

Daher haben wir als erstes gemeinsames Angebot für Eltern an der HvK einen Elternabend am 18.05.2020 durchgeführt, in dem wir uns mit dem Thema „Mit Kindern lernen“ auseinandergesetzt haben. Da wir davon ausgegangen sind, dass unsere Schülerinnen und Schüler Sie als Eltern immer wieder fordern, herausfordern oder auch überfordern und über ihre Grenzen hinausbringen, haben wir einen Schwerpunkt darauf gesetzt, dass wir die Motivation des Lerners und die Wirkung der Beziehungsarbeit zur Unterstützung des Lernens in den Fokus eines etwa halbstündigen Vortrages gestellt haben. Während des Vortrages und in Folge daran bestand noch die Möglichkeit Fragen und Anregungen loszuwerden.

Den Vortrag finden Sie hier. Mit Kindern lernen

Ausgewählte Fragen:

Wie ist die Sanktion Handyentzug zu bewerten? – Sofern ein argumentativer Zusammenhang hergestellt werden kann: „Das Handy lenkt dich zu sehr vom Lernen ab, daher bekommst Du dein Handy erst nach dem Lernen zurück.“ ist die Sanktion durchaus sehr geeignet.

Wie kann man Kinder besser motivieren am Ball zu bleiben? – Indem die vier Grundbedürfnisse des Kindes erfüllt werden und die Leistungsansprüche der Eltern in Bezug auf gedachte Vergleichsgruppen / soziale Bezugsnormen geändert werden zu einer individuellen, am besten stärkenorientierten Bezugsnorm zum eigenen Kind. (s. Vortrag)